Mit Sicherheit heizen

Moderne Technik kann viel, aber Dauerbetrieb wirkt sich irgendwann bei jedem Gerät aus. Deshalb müssen die Gasgeräte regelmäßig inspiziert und gewartet werden. Dabei werden sie gründlich gereinigt und falls nötig, wird der Brenner neu eingestellt. Sind Teile abgenutzt, kann sie der Fachmann vorsorglich gleich austauschen. 

Wir informieren Sie in der Regel über Aushänge darüber, wann Ihre Geräte gewartet werden. Es ist wichtig – und auch gesetzlich vorgeschrieben – dass Sie den Handwerkern zu diesen Terminen Zugang zu Ihrer Wohnung ermöglichen oder rechtzeitig einen Ersatztermin vereinbaren. Die regelmäßige Wartung dient schließlich Ihrer Sicherheit und der des ganzen Hauses. Trotz guter Technik und Wartung kann es in seltenen Fällen vorkommen, das Gas austritt, was Sie aufgrund des beigemischten Duftstoffes schon bei kleinsten Mengen wahrnehmen können.

Wenn Sie Gasgeruch in Ihrer Wohnung wahrnehmen, beachten Sie bitte folgende Tipps: 

  • Öffnen Sie Fenster und Türen.
  • Drücken Sie Ihre Zigaretten aus, benutzen Sie kein Feuerzeug oder Streichhölzer!
  • Betätigen Sie keine Licht- und Geräteschalter mehr.
  • Benutzen Sie kein Telefon oder Handy im Haus.
  • Schließen Sie die Gaszufuhr am Gaszähler.
  • Warnen Sie Ihre Mitbewohner und Nachbarn (wichtig: klopfen, nicht klingeln)!
  • Verlassen Sie das Haus.
  • Rufen Sie erst im Freien den Bereitschaftsdienst des Gasnetzbetreibers Wesernetz Tel. 4771020 oder den Notruf 112 an.