Fluchtweg Treppenhaus

Wenn das Treppenhaus zum Schuhlager und Keller, Flure oder Dachböden zu Gerümpelkammern werden, macht das nicht nur einen unordentlichen Eindruck, sondern stellt auch eine Gefahr für alle Bewohner dar. Treppenhäuser sind ebenso wenig als Lagerraum geeignet wie Flure, Kellerräume und Dachböden. Diese gemeinschaftlich genutzten Bereiche sollten nie vollgestellt werden – auch, um im Ernstfall freie Flucht- und Rettungswege gewährleisten zu können. 

Ein zugestelltes Treppenhaus macht es einem älteren Menschen oder einer Frau mit Kinderwagen nicht einfacher, sich sicher zu bewegen. Herumliegendes Spielzeug wie Skateboards oder Plastikautos können so sehr schnell zu Stolperfallen werden, die den Besitzer im Schadensfall teuer zu stehen kommen können. Tragen Sie deshalb für sich und Ihre Nachbarn Sorge, indem Sie die gemeinschaftlich genutzten Räume Ihres Wohnhauses gut und sicher zugänglich halten.

Bedenken Sie bitte auch, dass in Ihren Abstellräumen angesammeltes Gerümpel die Sicherheit aller Hausbewohner gefährden kann, da jeder unnötig aufbewahrte brennbare Gegenstand die Ausweitung eines entstehenden Brandes fördert. Deshalb empfehlen wir Ihnen in Ihrem eigenen Interesse, nicht mehr benötigte Gegenstände nicht in den Abstellräumen zu lagern, sondern stattdessen von der Möglichkeit der jährlichen Sperrmüllbeseitigung Gebrauch zu machen.