Die Genossenschaftsidee

  • Die Gründungsväter unserer Genossenschaft hatten ein Ziel: menschenwürdige Wohnungen zu einem günstigen Preis und mit einem lebenslangen Wohnrecht überlassen zu bekommen, ohne länger der Willkür der Grundbesitzer ausgeliefert zu sein und immer wieder übervorteilt zu werden.
  • Dem Einzelnen war es kaum möglich, dieses Ziel zu erreichen; nur in der Gemeinschaft, in der jeder seinen bescheidenen Beitrag leistete, konnten in Selbsthilfe und Selbstverwaltung neue Wohnungen erstellt, dauernd bewirtschaftet und Mitgliedern der Genossenschaft zur Nutzung überlassen werden.
  • Schon damals wählte man aus den eigenen Reihen einen Aufsichtsrat, der den Vorstand der Genossenschaft bestellte, der wiederum darauf achtete, dass die Bestimmungen der Satzung und der gemeinsame Wille aller Mitglieder beachtet und praktiziert wurde. Daran hat sich bis heute nichts geändert.